Augenblicke.Szenen.

26. April - 19. August 2018 | Fränkische Museum Feuchtwangen
Ausstellung zu den Kreuzgangfestspielen Feuchtwangen 2018

Vom 26. April bis zum 19. August 2018 wird im Fränkischen Museum im Rahmen des Feuchtwanger Kunstsommers die Ausstellung Augenblicke. Szenen. mit Fotografien zu den Kreuzgangfestspielen von Günter Derleth, Frank Gerald Hegewald, Peter Kunz und Christian Weigang.

Das Theater ist die vergänglichste Kunstform. Es ist die Kunst des Augenblicks, die Kunst des Jetzt, die sich an jedem Abend neu ereignet. Dabei ist jede Vorstellung einzigartig und stets etwas Besonderes. Mit den Mitteln des Videos und der Theaterfotografie wird der Versuch unternommen, einen Schimmer dieses augenblicklichen Zaubers zu bewahren.
Da sich das Theater in seiner Ganzheit jedoch nur schwerlich erhalten lässt, ist anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Kreuzgangspiele ein Kunstprojekt konzipiert worden, das aus der Aufnahme von Szenen und Augenblicken während der Proben, der Aufführungen, von Porträts von Schauspielerinnen und Schauspielern und vom Theaterort selbst eigenständige Kunstwerke hat entstehen lassen. Dabei handelt es sich nicht um einfache Fotoaufnahmen, sondern um Bilder, die mit historischen Fotografietechniken ganz eigene Perspektiven auf den flüchtigen Theaterbetrieb erlauben: Camera obscura, Nasskollodium-Technik und Cyanotypie.

Cyanotypien aus Theaterszenen der Kreuzgangspiele

Meine Cyantyopien mit ihren subjektiven Erfahrungen von Dehnung und Verdichtung, Reduktion und Monochromie sind Bilder, die ihre eigene Zeitordnung erfinden.
Die das Theater im besonderen Moment festhalten und die großen Gesten auf Dauer einfrieren.

Infos
26.4.-19.8.2018

Fränkisches Museum Feuchtwangen, Museumsstraße 19, 91555 Feuchtwangen
www.fraenkisches-museum.de

Öffnungszeiten Mittwoch bis Sonntag 11 - 17 Uhr
Vom 16. Juni - 11. August bis 20 Uhr

Ausstellungsflyer
Webseite Fränkisches Museum Webseite Feuchtwanger Kunstsommer FLZ Juni 2018

Artikel über Theaterpreis für Argula von Grumbach