Zärtlich und brachial

6. Mai - 17. Juni 2018 | Klostermühle Heilsbronn
Ausstellung des Westmittelfränkischen Künstlerkreises

Zärtlich und brachial arbeiten 14 Künstlerinnen und Künstler mit Material, Formen, Farben und Licht. Lassen Utopien und Dystopien entstehen, konstruieren und zerlegen. Schaffen Harmonie und Verstörung.
Die sehr heterogen arbeitenden und denkenden Künstlerinnen und Künstler sind Mitglieder des Westmittelfränkischen Künstlerkreises, einem freien Zusammenschluss professioneller Künstler, die in Westmittelfranken leben und arbeiten.

Blasons
Vernissage
Vernissage Besucher
Klostermühle
Cyanotypien aus der Serie "Blasons"

Der Blason ist eine lyrische Lobpreisung eines Körperteils, wie zum Beispiel in Le Blason du beau tétin (über die weibliche Brust) von Clément Marot (um 1496-1544). Zurückgehend auf Petrarca wurde der angepriesene Körperteil stellvertretend für die ganze Person genommen. Petrarca bietet in seinen Canzonieren des 14. Jahrhunderts nie ein vollständiges Bild seiner Geliebten, sondern schmeichelt einzelnen Körperteilen.

So sind auch diese Fotos zu verstehen.

Es sind fotografische Blasons, die sich reizenden Körperteilen widmen. Und doch den ganzen Menschen meinen.

Infos
6.5.-17.6.2018

Klostermühle, Mühlgasse 7-9, 91560 Heilsbronn
www.kunstraumheilsbronn.de

Öffnungszeiten Donnerstag bis Sonntag 14 - 18 Uhr

Kunst am Abend
13. Juni 2018
Ausstellung von 19:30-21:30 Uhr geöffnet.

Ausstellungsflyer
Webseite Künstlerkreis